Herzlich willkommen bei der Europa-Union Osterholz

Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung. Wir sind aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 17.000 Mitglieder sind in 15 Landesverbänden mit rund 350 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt und haben Partnerorganisationen in über 30 Ländern Europas. Mehr zu unseren Zielen und Aktivitäten.


Aktuelle Meldungen:

15.12.2018

Der diesjährige UEF-Kongress fand vom 23.-25.11.2018 in Wien statt. Schwerpunkt des Events war die Wahl zum neuen Präsidenten und weitere Wahlen.

Weiterlesen
14.12.2018

Die Herausforderungen sind groß, doch die Europa-Union geht gut gerüstet ins Europawahljahr: Mit dem politischen Kurs und überzeugenden Kampagnen-Materialien beschäftigte sich Ende November das große Verbandswochenende von EUD und JEF in Berlin. „Europa machen“ heißt das Motto und wie wir als überzeugte Europäerinnen und Europäer das angehen wollen, lesen Sie in den Berichten über den Bundesausschuss und vom JEF-Kongress. Bei der UEF gab es einen Generationswechsel: Elmar Brok gab beim UEF-Kongress in Wien die...

Weiterlesen
10.12.2018

Bad Iburg ist eine wunderschöne Stadt mit Schloss und Stadtpark. Wir hatten Glück, dass gerade dort die Landesgartenschau stattfand. Bad Iburg sah aus wie eine geschmückte Blumenstadt mit einer schönen Fußgängerzone. Vor dieser schönen Kulisse fand am 22.09.2018 die Landestagung der Europa-Niedersachsen statt.

 

Weiterlesen
20.11.2018

Der gemeinsame Bundesausschuss von EUD und JEF am 17. November stand ganz im Zeichen der Europawahl 2019. Die Delegierten gestalteten Kampagnenmaterialien und verabschiedeten die Kernpositionen. Beide Verbände bekräftigen ihre Forderung nach der Durchsetzung des Spitzenkandidatenprinzips bei der Bestimmung des nächsten Kommissionspräsidenten und riefen die Parteien dazu auf, einen wahrhaft europäischen Wahlkampf zu machen, bei dem sowohl der gemeinsame Wille zur Stärkung der EU deutlich wird als auch der Wettbewerb...

Weiterlesen
15.10.2018

"Ich bin nicht hier, um mich zu rechtfertigen!" Das schleuderte die rumänische Regierungschefin jüngst dem Europäischen Parlament entgegen, als sie Auskunft geben sollte zu den fragwürdigen Justizreformen in ihrem Land. Der Ton wird rauher. Nicht nur Ungarn und Polen, auch Rumänien droht ein Rechtsstaatlichkeitsverfahren. Um Europas Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu verteidigen braucht es mutige Hüter der Verträge - und es braucht uns alle. Ob Europa seine eigenen Werte in der Flüchtlingspolitik verrät, das ist...

Weiterlesen